Home    zurück    email

  HF-Clipper für den Einbau in das Yaesu Handmikrofon MH-31 des FT-817 
Joachim Münch - Geniusbankstraße 7 - D 26388 Wilhelmshaven  (+49)04421-3586055   email

Zwei langjährige Mitarbeiter -DO2AL und DO5AL- übernehmen meine Firma aus der ich in den Ruhestand gehe.
Two long-time employees -DO2AL and DO5AL- take over my company. I'm going retire.

Ein fertig abgeglichener Baustein, mit Elektret Mikrofon, ist im Webshop erhältlich.

  <--WEB-Shop--> 


ALLGEMEINES: Die Funktion eines HF-Clippers habe ich auf meiner Webseite beschrieben und gehe hier auf einige Besonderheiten des HF-Clippers für den FT-817 ein. Bei der Konstruktion war zu überlegen ob ex- oder intern. Extern wäre kein Problem gewesen, hätte aber den Sinn und Zweck des FT-817 verfremdet. Es kam also nur eine interne Ausführung in Betracht, die dem Charakter des Transceivers entgegenkommt. Weiter war zu überlegen wie ein Umbau ohne bleibende Veränderungen machbar ist, der auch von jedem nicht so geschicktem OM realisiert werden kann. Die einzige Möglichkeit diesen Überlegungen gerecht zu werden war der Einbau in das Handmikrofon. Um Raum für den Einbau zu schaffen fiel die Wahl auf den Austausch der dynamischen Mikrofonkapsel. Vor einiger Zeit hatte ich bereits einen Mini-Clipper konstruiert der von OM´s die diesen durchweg ungeschirmt in Handmikrofone eingebaut haben, gut beurteilt wurde. Bis 400 Watt sind Probleme mit HF-Einstrahlung nicht bekannt geworden. Diese Ausführung wurde die Basis für den FT-817 HF-Clipper. Der FT-817 reicht intern über die Mikofonleitung eine stabilisierte Spannung von 5 Volt durch die für das Modul zur Verfügung steht. Die Begrenzung des ZF-Signals wurde vom Typ PEP übernommen. Bei mir und einigen OM´s HAM - Reports funktioniert der HF-Clipper bestens und bringt so an die 10 dB und mehr. Der Einbau in das Mikrofongehäuse erfolgt durch Austausch der dynamischen Mikrofonkapsel. Richtet man sich nach der unten stehenden Einbauanweisung kann nichts schief gehen, sorgfältiges löten voraus gesetzt. Das Clippermodul eignet sich auch für den Einbau in andere Hand- Standmikrofone. Ab einer Versorgungsspannung größer 5 Volt ist diese über einen 78L05 Spannungsregler zu stabilisieren. Auf einigen Fotos sind noch die alten blauen Filter zu sehen. Das Modul ist zwischenzeitlich überarbeitet worden. Es hat nun bessere Filter und die Elektret Kapsel ist direkt auf die Platine gelötet. Es ist jetzt auch möglich die Elektret Kapsel gegen eine dynamische zu tauschen z.B. gegen die HC-4 von Heil. Die HC-5 von Heil kann im MH-31, ohne mechanische Änderungen, nicht nachgerüstet werden da diese in der Bauhöhe zu groß ist. Wird das Modul mit einer dynamischen Kapsel betrieben ist ein Vorverstärker zu aktivieren. Hierzu muss ein mitgelieferter Transistor eingelötet werden, alle anderen Komponenten sind bereits auf der Platine. Ein nachträglicher Abgleich ist nicht nötig.



.

Mini Modul MH-31

Die Mikrofonkapsel (Elektret) befindet sich auf der Lötseite der Platine


DER EINBAU: Als einen kostenlosen Service biete ich den Einbau des Moduls in das MH-31 Gehäuse an.  Das MH-31 muss mir dann mit dem erforderlichem Rückporto (die Versandkosten sind dann hinfällig) und Adressaufkleber zu geschickt werden. Die Rücksendung erfolgt in der Regel am nächsten Werktag. Nun zum Selbsteinbau. Mit einem Kreuzschlitzdreher wird der hintere Deckel des MH-31 Mikrofons gelöst, beiseite gelegt und die Drähte der Mikrofonkapsel abgelötet. Die Platine wird durch lösen von drei Schrauben aus dem Gehäuse genommen, die dynamische Kapsel entfernt und gut verwahrt.  Das Mikrofongehäuse legt man für die folgende Anleitung so, dass die Kabelöffnung zum eigenem Körper zeigt. Die PTT Taste ist nun auf der rechten Seite. In die freigewordene runde Aufnahme der Kapsel wird das HF-Clipper Modul gelegt und ausgerichtet, wobei der seitlich stehende Trimmer (Pegel) des Clippermoduls nach links zeigt. Dabei ist darauf zu achten, dass die runde Schaumstoffscheibe der Elektret-Kapsel in der Schalleintrittsöffnung liegt. Die gedrillten Anschlussdrähte des Clippers führt man durch die runde Öffnung der Platine und befestigt diese. Nach untenstehender Zeichnung werden dann die Drähte des Moduls gekürzt und angelötet. Mit größter Sorgfalt ist der einzelne massive Draht (Spannungsversorgung) an PIN - 6 zu löten und möglichst mit einer Lupe auf Schluß mit den umliegenden PIN´s zu kontrollieren. Das Clipper-Modul kommt abgeglichen. Der Einbau wäre fertig und die Abdeckung kann  aufgeschraubt werden. Möchte man Clippgrad und Sprache nach eigenen Empfinden einstellen, lokalisiert man die einzelnen Trimmer und justiert diese. Die ALC des FT-817 ist dabei zu beachten und eventuell neu zu pegeln.  Die Tendenz der Trimmer jeweils wenn diese nach rechts gedreht werden. BFO-Trimmer erhöht dessen Frequenz ( < > 1 kHz.). Clippgradregler reduziert Clippgrad und Pegeltrimmer minimiert. Ein Bypass ist unter Nutzung des rückseitigen "Toneswitch" leicht zu realisieren. Eine Anleitung liegt dem Modul bei.

See here the installation of FT817 RF Speech Clipper into Yaesu's MH-31 Standard Microphone.


 
.

Lage der Elektret Kapsel

Foto zeigt das Modul ohne Dichtung für die Schalleintrittsöffnung

  <--WEB-Shop--> 


Home    zurück    email   aktualisiert  2015